Fetisch

Die Magd Teil 7

Karl ging zu einem alten. Kleiderschrank. Die Türen knarrten und er holte Cowboystiefel mit Sporen daran, Zaumzeug und eine Reitgerte raus. Gedanklich schmerzte mein Arsch schon.Aber es kam anders! Ich musste diese ausgetretenen Stiefel anziehen und ihm helfen, dass Zaumzeug bei ihm anzulegen.Dann stellte er sich auf alle Viere und forderte mich auf, ihn zu reiten.Nichts leichter als das, dachte[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 6

Am nächsten Morgen, musste ich nicht arbeiten. Erstens hatte es meine Herrin so gesagt und zweitens, hatten die Mädels gemeint. Ich solle mich noch ausruhen. Also standen diese um fünf aus und ließen mich im Bett zurück. Richtig schlafen konnte ich nicht mehr. Ich hörte wie die Mägde unten im Haus arbeiteten und ich hörte aus Marias Stimme. Und wie[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 5

„Guten Morgen mein Schatz. Hast du gut geschlafen?“ Eine Stimme flüsterte mir zärtlich ins Ohr, ein streicheln durch mein Haar und ein süßes Gesicht schaute mich an. Lippen die mich dann küssten. „Guten Morgen. Die beste Nacht die ich je hatte.“ Und ich erwiderte den Kuss, der sich zu einem Zungenkuss entwickelte. Petra schaute rein und kicherte. „Hoffentlich seid ihr[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 4

Am nächsten Morgen weckte mich Lilli, wir hatten die Nacht zusammen verbracht. Ich hatte ihre Streicheleinheiten, ihre Wärme und Nähe genossen.Der erste Sonntag fing an. Waschen, ankleiden Stall ausmisten, Tiere füttern, Frühstück machen. Elisabeth war nicht mehr da, die Stimmung war nun besser. Sollte es aber nicht für uns Mädels werden, die vier wussten was heute passiert. Schwiegen aber. Nach[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 1

Mein Name ist Dana, bin Rumänin, habe soeben meine Schule beendet und suchte einen Job. Da bekam ich das Angebot:-Haushaltshilfe in Österreich, 2000 €-. Das war mehr als das fünffache was ich hier in meinem Dorf verdiene, als Magd. Ich rief dort an, die Männerstimme war höflich und er freute sich, dass ich Erfahrungen auf dem Bauernhof habe. Mein Job[...]

weiterlesen

Lebenslänglich – bis das der Tod uns scheidet! Teil 5

Kapitel 5 – … gar nicht satt geworden. Oder, das Nachtmahl. Bereits im Taxi auf dem Weg nach Hause machte sie ein/zweideutige Andeutungen über ihre Vorstellung zum Abschluss dieses netten Abends.Da ich nicht protestierte, durchwühlte sie die Einkaufstüten und förderte schließlich den Kassenzettel aus dem Dessousgeschäft zutage. Auf dessen Rückseite befand sich die Telefonnummer unserer kleinen Blaskünstlerin, die es dem[...]

weiterlesen

Lebenslänglich – bis das der Tod uns scheidet! Teil 4

Als erste Handlung klickte Anna sich den Pferdeschweif wieder zwischen die Pobacken und präsentierte sich als rotfüchsige Stute mit einem von mir nicht erwarteten und auch so nicht geplanten Stolz. Sie stolzierte vor mir herum, dass es eine Freude war, diesen so perfekten Jung-Frauen Hintern zu bewundern. Eigentlich sollte die anale Belastung ja dazu dienen, ihr meine „Macht“ zu demonstrieren,[...]

weiterlesen

Lebenslänglich – bis das der Tod uns scheidet! Teil 3

Süße Träume Im Schneckentempo kehrte mein Bewusstsein an die Oberfläche zurück. Mich fröstelt. Eigentlich konnte ich mir gar nicht vorstellen warum. Um mich herum ging es doch günstig heiß her. Auf meinem Gesicht lag oder besser gesagt hockte ein weiblicher Unterleib, warm und feucht. Meine Zunge bewegte sich in oval kreisenden Bewegungen auf und ab und stieß an der untersten[...]

weiterlesen

Lebenslänglich – bis das der Tod uns scheidet! Teil 2

Lebenslänglich – bis das der Tod uns scheidet! K1 – 5 Nachdem die Umstände mich gezwungen hatten, eine längere Schreibpause einzulegen, habe ich mich meiner Zeilen noch einmal angenommen. Neben der Zusammenfassung aller bisher erschienenen Kapitel, will ich mich bemühen, weitere Schreib und Stilfehler zu beheben. Für Hinweise bin ich weiterhin immer dankbar. Kapitel 1 – Nach dem Tod ist[...]

weiterlesen

Lebenslänglich – bis das der Tod uns scheidet! Teil 1

Es klang wie auf einer Baustelle.Zum letzten Mal stieß die Schaufel in den Sandhaufen.Zum letzten Mal rieselte der Sand in das Loch zu unseren Füßen.Die Gruppe löste sich auf.Letzte Worte der Anteilnahme, dann stand ich dort allein.Es gab keinen Leichenschmaus, kein gemütliches Beisammensein nach der Bestattung. Wir hatten uns schon sehr frühzeitig darauf geeinigt, dass ist weder Kränze noch Blumen[...]

weiterlesen

Wie bitte Frau Doktor…

Es war mal wieder Montag und ich so müde wie schon lange nicht mehr.Ich schleppte mich aus dem Bett und ging Richtung Bad. Dort angekommen musste ich erstmal richtig heiss duschen um in die Gänge zu kommen. Ich sprang direkt unter die Dusche da ich ja eh immer nackt schlief und fing an mich an meinem ganzen Körper ein zu[...]

weiterlesen

Sadomaso Sexspiele

Viel zulange versteckten wir unsere Vorlieben voreinander, ohne zu wissen, dass wir uns nach ähnlichem sehnen. Wir, dass waren mein Lebensgefährte und ich, wir waren viele Jahre zusammen und vor allem die letzten Jahre hatten es in sich, wir sind nach wie vor ein Paar, das sich inzwischen noch mehr ergänzt. Jedenfalls gaben wir uns lange Zeit in sexueller Hinsicht[...]

weiterlesen

Latex Sex Spiele

Ursprünglich hatte ich mit Latex nichts am Hut, ich hatte nie etwas mit diesem Fetisch zu tun und ich wusste auch nicht, wie sich Latexkleidung auf der Haut anfühlt. So konnte ich auch nichts vermissen. Als ich Anfang zwanzig war lernte ich Julian kennen, mit dem ich zuerst nichts anfangen konnte. Nur durch die zufälligen wiederholten Treffen durch gemeinsame Freunde[...]

weiterlesen

Der ganz private Orkan…

Als Marion am Morgen aufwachte, da spürte sie schon wieder diese himmlische Geilheit. Ihre Blase drückte, was die Geilheit noch mehr verstärkte und sie sehnte sich nach einer erlösenden Befriedigung. Ihre Hände glitten über ihren Körper, über ihre fülligen Euter, hinab zu ihrem Schoß und sie begann an ihren Fotzenlappen zu ziehen. Sie hatte wunderschöne Fotzenlappen, dick und fleischig und[...]

weiterlesen

Unersättliche Hausfrau Teil 2

Am nächsten Morgen nachdem ich ausgiebig Gefrühstückt habe, rief ich Sabrina an. Sie war gut gelaunt. Sie erzählte mir das Christian Sie direkt ins Schlafzimmer geführt hätte. Anschließend hätte er Ihren String ausgezogen und hätte diesen sofort saubergeleckt. Danach muss er wäre er sofort über Ihre Muschi hergefallen, und hätte auch dort das ganze Sperma förmlich aufgesogen. Ich hatte allein[...]

weiterlesen

Unersättliche Hausfrau Teil 1

Diese Story hat sich genauso zugetragen, deshalb habe ich die Namen geändert. Ich hatte eine Kontaktanzeige auf einer Website geschaltet, indem ich ein Paar oder eine einzelne Frau gesucht hatte. Lange Zeit tat sich nichts. Ich dachte schon das es dieses mal wegen den Ferien nichts wird. Eines Tages kam eine Mail, Christian schrieb mir das er und seine Frau[...]

weiterlesen