Sexgeschichten

Helena und Ihre geile Familie Teil 9

Helena und ihre Tochter Linda standen in der Küche. Die Spülmaschine war defekt. Helena wusch das Geschirr, während es Linda mit einem Tuch trocknete. An diesem Abend waren sie an der Reihe für den Küchendienst, denn Walter und Kevin schauten Fußball. Die beiden Frauen sprachen über alles Mögliche und Unmögliche, nur nicht über Fußball. Helena öffnete den Kühlschrank und holte[...]

weiterlesen

Helena und Ihre geile Familie Teil 8

Es war kurz vor Mittag. Helena stand in der Küche und erwartete ihren Mann zum Essen. Den ganzen Morgen über war sie unkonzentriert und zerstreut gewesen, jetzt musste sie sich sputen. Schon beim Aufwachen hatte sie bemerkt, dass sie wieder einen dieser rastlosen Tage haben würde, an denen sie sich nach körperlicher Zuwendung sehnte.Walter, ihr Ehemann war heute durch ihre[...]

weiterlesen

Helena und Ihre geile Familie Teil 7

Linda und Kevin saßen in der Küche. Ihre Schulsachen lagen gepackt am Boden. Es blieb nicht mehr viel Zeit für das Frühstück.Kevin war kein Morgenmensch. Er wunderte sich hinter seiner Kaffeetasse, woher seine Schwester diese Energie nahm, so mitten in der Nacht. Sie schwatzte und lachte. Sie huschte zum Herd, zur Küchenablage, dann saß sie schon wieder da und erzählte[...]

weiterlesen

Helena und Ihre geile Familie Teil 6

Kevin und Linda waren bereit für den Ausgang und standen im Flur.Linda hatte ihrem Bruder bereits vor einer Woche zugeflüstert, sie wolle einmal im Kino einen richtigen Pornofilm anschauen. Zwar hätte sie mit Freundinnen gehen können, aber sie schämte sich. Sie wollte ihren Bruder als Begleitung. Er sollte sie ins Kino schmuggeln.Eine Woche lang bekniete sie Kevin mit ihrer Bitte,[...]

weiterlesen

Helena und Ihre geile Familie Teil 5

Als Kevin von der Schule nach Hause kam, war Susanne da, Mamas beste Freundin. Sie tranken im Wohnzimmer Tee und tratschten. Er mochte es, wenn Susanne sie besuchte.Früher war sie ihr Hausmädchen. Er zählte damals erst ein paar Jahre. Sie hatte oft mit ihm gespielt. Susanne war für ihn eine Art zweite Mutter geworden. Seither hielt Mama den Kontakt zu[...]

weiterlesen

Helena und Ihre geile Familie Teil 4

Am Abend dieses Sonntags bedeckte sich der Himmel mit Wolken. Warmer Nieselregen setzte ein und machte es unmöglich, im Garten zu bleiben. Walter hatte sich geduscht, stieg in seinem Frotteemantel die Treppe hinunter und holte in der Küche zwei Gläser Wein. Damit setzte er sich vor den Fernseher. Helena, seine Frau, würde bald mit ihrer Toilette fertig sein und ein[...]

weiterlesen

Helena und Ihre geile Familie Teil 3

Sonntagmorgen. Papa war zurück von seinem Golfausflug. Die Familie saß am Frühstückstisch. Alle waren noch etwas verschlafen, obschon die Sonne durchs große Küchenfenster schien. Das einzige Geräusch kam vom Speck, der in der Pfanne brutzelte.Linda kaute auf einem Brötchen herum und dachte an die letzte Nacht. Sie konnte es noch kaum glauben. Ihre Mutter stand in ihrem knielangen Sommerrock und[...]

weiterlesen

Helena und Ihre geile Familie Teil 2

Helena nahm sich eine Stunde Zeit für das Bad. Als das Wasser den Abfluss hinuntergurgelte, kam Linda im Nachthemdchen aus ihrem Zimmer geschwebt und fragte sie:„Möchtest du mit Körpermilch eingerieben werden, Mama?“Helena griff in den Badezimmerschrank und reichte ihr eine Flasche.„Da ist dickes Mandelöl drin, das fühlt sich auf der Haut so sanft und weich an.“„Wo möchtest du gerne eingerieben[...]

weiterlesen

Helena und Ihre geile Familie Teil 1

Helenas Familie lebte in einem kleinen Vorort nahe der Bezirkshauptstadt. Ihr Ehemann Walter arbeitete auf der Bank im selben Ort. Er konnte morgens zu Fuß zur Arbeit gehen. Er nahm sich immer genug Zeit für den Weg, denn meistens blieb er noch an einem Gartenzaun stehen und hielt einen Schwatz mit Nachbarn.Helena selbst war Hausfrau, ganz altmodische Hausfrau, wie sie[...]

weiterlesen

Meine geile Ehefrau

Es war an einem der Abende an denen ich mal wieder auf meine Ehefrau Christiane warten musste.Wieder einmal versetzte sie mich und ich begann an ihren Ausreden zu zweifeln.Und so kam es dann das ich 2 Tage später zu ihrer Arbeitsstätte fuhr und sie kotrollierte.Es war schon nach 21 Uhr als sie immer noch nicht an ihrem Auto war.In der[...]

weiterlesen