BDSM

Erziehung einer Sub – Teil 2 – Im Grünen

Seit ihrer Musterung waren nun schon zwei Wochen vergangen. Die starke Verunsicherung und Anspannung, die dieser Abend bei ihr hinterlassen hatte, war verflogen. Im Gegenteil, sie war sich nun endgültig sicher, dass sie eine Sub sein wollte. Beherrscht und zum völligen Gehorsam erzogen von ihm. Sie mochte ihn und er hatte ihr Vertrauen nicht missbraucht. Er war weiter gegangen, als[...]

weiterlesen

Erziehung einer Sub – Teil 1 – Die Musterung

Sie wusste nicht woher sie das Vertrauen nahm. Als sie jetzt durch diese fremde Straße fuhr, die Häuserreihen immer lichter wurden, und in der Ferne das einzelne imposante Haus schemenhaft zu erkennen war, mischte sich unter all die Unsicherheit und Erregung, die Gewissheit, dass es heute für sie kein Zurück geben würde. Schon früh hatte sie das starke Verlangen nach[...]

weiterlesen

Das Vampirimperium 1.1.4: Überwacht

Selene hatte das letzte halbe Jahr in der Karibik verbracht um sich davon zu erholen schon wieder zur Witwe geworden zu sein. Ehemann Nummer dreiundzwanzig hatte ihr eine Yacht hinterlassen, aber ansonsten genauso wie seine Vorgänger völlig versagt. Selene hatte jede Nacht mit ihm verbracht, aber er hatte es nicht vermocht sie endlich schwanger werden zu lassen. Und wie jeder[...]

weiterlesen

Das Vampirimperium 1.2.4: Unterwerfung

Richard hatte schon seit fast zehn Stunden die Dokumente auf dem Chip analysiert und dabei nur gelegentlich kurze Pausen gemacht, um zu essen und seine gefesselte Selene zu streicheln. Erst als er auf die Uhr sah, wurde ihm klar, dass Selene seit genauso langer Zeit von einem Orgasmus in den Nächsten getrieben wurde. Er sollte sie befreien und fressen lassen.Richard[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 11

Da wir jetzt in den Privaträumen wohnten und schliefen, war vieles einfacher und angenehmer. Petra, Lilli und ich, waren diejenigen die sich den Busch unter den Armen und Pussy abrasierten. Auch endlich vernünftig duschen, war möglich. Nur tagsüber, wenn unsere Fötzchen oder haut mit Sperma besudelt waren, wischen wir uns noch am Wassertrog. So zogen wir auch wieder neue Freier[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 4

Am nächsten Morgen weckte mich Lilli, wir hatten die Nacht zusammen verbracht. Ich hatte ihre Streicheleinheiten, ihre Wärme und Nähe genossen.Der erste Sonntag fing an. Waschen, ankleiden Stall ausmisten, Tiere füttern, Frühstück machen. Elisabeth war nicht mehr da, die Stimmung war nun besser. Sollte es aber nicht für uns Mädels werden, die vier wussten was heute passiert. Schwiegen aber. Nach[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 1

Mein Name ist Dana, bin Rumänin, habe soeben meine Schule beendet und suchte einen Job. Da bekam ich das Angebot:-Haushaltshilfe in Österreich, 2000 €-. Das war mehr als das fünffache was ich hier in meinem Dorf verdiene, als Magd. Ich rief dort an, die Männerstimme war höflich und er freute sich, dass ich Erfahrungen auf dem Bauernhof habe. Mein Job[...]

weiterlesen

Zur Domina gemacht

Rekrutiert „Deckung hoch! Konzentriere dich, Mädchen!“ Der stämmige Trainer deutete einen Schlag mit seiner Linken zum Gesicht seiner Sparringspartnerin an, die diesen mit ihrem rechten Unterarm hektisch zu blocken suchte. Ihr Lowkick, mit dem sie seinen Angriff zu kontern suchte, ging fehl, sehr zum Ärger ihres Lehrers. Peter wischte sich mit dem Handgelenk seiner Rechten den Schweiß von der Stirn[...]

weiterlesen

Es war mal wieder Spanking Freitag

Tanja hatte schon den ganzen Tag Angst vor diesem Moment. Es war Freitag. Und freitags wurde zu Hause abgerechnet. Das bedeutete, dass die Ereignisse der Woche zusammengefasst wurden. Wenn alles gut lief, dann kam sie mit einem strengen Wort oder einer Ermahnung weg. Diese Woche war aber gar nichts gut gelaufen. Man durfte doch auch mal eine eigene Meinung haben,[...]

weiterlesen

Die kleine Vietnamesin Thao

1. Zu Hause „Thao!“ Ihre Mutter schien auf ihre Reaktion zu warten. „Thao!“ Sie hasste diesen Namen. Es schien ihr so widersinnig zu sein, einen vietnamesischen Namen zu tragen, obwohl sie nur zu einem Viertel die Gene eines Vietnamesen in sich trug. Noch dazu in Deutschland, der Nation, wo man sofort in ein Kästchen der Vorurteilebox gesteckt wird, wenn man[...]

weiterlesen