Hardcore

Bedingungslos Teil 4

An Jans Hand- und Fußgelenken schmerzten die Fesseln und seine unbequeme Lage auf dem kalten Holztisch war mehr als unangenehm, als er hörte wie Mia gebieterisch zu Sunny rief „Planänderung! Ich verspüre nun doch irgendwie das Verlangen, gefickt zu werden! Beeil dich, mein Engel“. Erwartungsvoll hob Jan angestrengt seinen Kopf, als Mia schon die Gerte mit voller Wucht auf den[...]

weiterlesen

Bedingungslos Teil 3

Wir brauchen jetzt ein wenig Entspannung“, forderte Mia ihn auf und schon wenige Minuten späten lagen sich beide in der Wanne gegenüber. Ihrem Blick nicht ausweichend, schaute Jan fest in Mias wunderschöne Augen: „Warum sagst du so selten nette Sachen zu mir?“, „Was willst du denn hören? Ach ja, du bist der tollste Liebhaber aller Zeiten. So wurde ich ja[...]

weiterlesen

Bedingungslos Teil 2

„Wird’s bald“, herrschte ihn Mia an, während Jan abwägte und dann zu dem Schluss kam: „Verdammt, diese Frau ist zu scharf. Ich will sie. Und einmal ist doch immer das erste Mal. Aber nicht jetzt!“, dachte Jan und kniete sich vor Mia auf den Teppich, wobei seine Nudel mittlerweile auf Minimal-Größe zusammengeschrumpft war. Schon spürte er an seiner angespannten Pobacke,[...]

weiterlesen

Bedingungslos

Jans Hand strich über Mias knackigen Po, während er von hinten ihren zarten Hals küsste und dabei die andere Hand langsam unter ihren kurzen Rock gleiten ließ. „Nichts drunter!“, dachte Jan erregt und streichelte mit seinen Fingern weiter über Mias schwarze Nylons. „Du nimmst jetzt deine grapschenden Hände weg, ansonsten wirst du mich nie mehr berühren dürfen!“, sagte Mia kühl,[...]

weiterlesen

Die Ungehorsame

Die folgende Kurzgeschichte basiert auf einer wahren Begebenheit, wobei die Geschehnisse schon einige Jahre zurückliegen. Und woher ich die Geschichte kenne? Naja, vielleicht hat mir einer der Akteure davon erzählt? Vielleicht war ich auch selbst beteiligt? Wer weiß, wer weiß………Andre D. war nicht nur ein Miesepeter, wie man ihn selten findet, sondern auch ein ausgesprochen großer Querulant. Alle die Andre[...]

weiterlesen

Die hörige Hanna – Auf vollen Touren!

Im Schlafzimmer war es unerträglich heiß und noch immer schien die Abendsonne durch die rechteckigen Schlitze der Jalousien. Hanna war die Hitze egal, denn die hohen Temperaturen machten sie nur noch geiler. Während sie sich intensiv wichste und dabei ihren weiblichen Körper streichelte, verdichteten sich die versauten Erinnerungen und Gedanken in ihrem Kopfkino. „So wurde ich noch nie gefickt und[...]

weiterlesen

Nesrin sucht den Profi

Mit Gewohnheits-Vögelei konnte Nesrin noch nie etwas anfangen. Wenn irgendein Typ nach einer durchfeierten Nacht auf ihr rumrutschte und bereits nach 5 Minuten stöhnte „Ich komme, ich komme Baby“, dachte sie nur „LANGWEILIG!“. Irgendwann hatte sie von den Weicheiern genug, die ihr im besten Fall zaghaft den Finger in ihren geilen Arsch schoben oder sich sogar dafür entschuldigten, wenn die[...]

weiterlesen

Outdoor

Zur Hure erzogen 182 „Wo warst du denn so lange!?“, fragte meine Mutter als ich wieder auf meinen Standplatz zurückkehrte. „In der Zeit habe ich schon drei Herren abgefertigt!“„Manchmal dauert es eben länger. Das hast DU mir beigebracht!“, gab ich zurück.„Ja, da stimmt im Prinzip, aber hier am Straßenstrich ist es etwas Anderes. Da muss es schnell gehen. Schließlich müssen[...]

weiterlesen

Ausgepeitscht und gefickt

Zur Hure erzogen 199 Ich saß mit den beiden anderen Subs beim Frühstück. Sie wollten genau wissen, wie mein erster Tag gelaufen war. Stolz zeigte ich ihnen die schon verblassenden Striemen auf meinem Po.Die beiden erfahrenen Profi-Masochistinnen konnte ich damit natürlich nicht beeindrucken – beide hatten schon wieder neue Striemen und Hämatome am ganzen Körper -, aber trotzdem hatte ich[...]

weiterlesen

Fesselfick

Zur Hure erzogen 207 Ich war nun schon seit einer Woche in Frau Clarissas Studio beschäftigt. Nach der harten Auspeitschung während meines ersten SM-Gangbangs hatte sie mir zwei Tage verhältnismäßig „sanfte“ Kunden zugeschanzt, die mich zwar gedemütigt und hart geohrfeigt hatten, aber meinen malträtierten Rücken in Ruhe ließen.„Ein Kunde hat dich für mehrere Stunden gebucht“, verkündete mir Frau Clarissa als[...]

weiterlesen