Sexgeschichten

Meine Lehrerin ist eine Dominante Frau

Teils autobiographische Geschichte in welcher der junge Martin seiner Lehrerin verfällt und ihr zu Diensten sein muss ( oder darf) Passt auch zu: Dominante FrauWir schreiben Ende der achtziger Jahre in einer Stadt im Südwesten an einem Gymnasium. Mit einem mulmigen Gefühl steht der gerade mal 18-Jährige Martin am Freitagmittag nach Schulschluss vor seiner Klassenlehrerin, Frau Berger. „Martin, mit diesen[...]

weiterlesen

Die Nacht der ersten Paarung

Vor dieser ersten Nacht wussten die beiden Paare nicht, dass sich auch das andere Paar heimlich schon lange beglückte. Bei der ersten Übernachtung entstand das Neue, die grosse Begegnung zu viert: die Doppelhochzeit.Wir verstummten auf einen Schlag. Es war plötzlich so still, dass wir uns atmen hörten.Bingi, die mich in unserem Liebesnest bis zum Aufschrei der Lust hatte rammeln lassen,[...]

weiterlesen

Das dritte Loch gefunden

Ein Freund meines Mannes, Jürgen heißt er, hat mich aufgefordert, doch mal über ein gemeinsames Erlebnis zu berichten. Für mich war es einmalig, denn ich bin keine Drei-Loch-Stute.Mein Mann Guido und sein Freund Jürgen spielen Golf. Auch ich spiele gerne mit kleinen Bällen, aber ich schlage sie nicht brutal mit einem Golfschläger. Es wäre sozusagen kontraproduktiv.Das schönste an dem Sport,[...]

weiterlesen

Der kleine heiße Schnitte aus der Niederlande

Meine Tochter absolvierte während ihres Studiums ein Austauschjahr in den Niederlanden. Im Gegenzug nahmen wir eine niederländische Studentin bei uns auf. Mareike war sehr sympathisch und vor allem sehr sexy. Mit ihren langen blonden Haaren und der hellen Haut war sie das Urbild eines niederländischen Mädchens. Sie trug immer enge Jeans, kurze Röcke oder so kurze Hosen, dass mehr von[...]

weiterlesen

Der heiße geile Badeanzug

Hallo zusammen. Diese Story entführt mich in die bei Robby (der Boy aus der Umkleide in der Badeanstalt aus der vorangegangenen Story) nun ausgelebte gleichgeschlechtliche Liebe. Alles ist wieder frei erfunden. Viel Spaß.Der schwarze BadeanzugAls ich nach den geil sportiven Tagen und einer gut durchschlafenen Nacht mit einem megaharten Kolben aufwache, war mir bewußt, dass die vergangenen Tage in der[...]

weiterlesen

Karneval heiße Story Teil 1

Die folgende Story sc***dert, in all ihrer Fiktion, ein heißes Karnevals-Weekend bei Bekannten. Es ist ein heißes , lycra geiles, Weekend mit vielen heißen Momenten. Alle Personen sind, wie der Ablauf, frei erfunden. Dies ist der erste Teil einer dreiteiligen Geschichte….Viel Spaß….Karneval (Teil 1)Und so streichen einige Wochen durch das Land, in denen die eine oder andere Mail mit Robby[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 11

Da wir jetzt in den Privaträumen wohnten und schliefen, war vieles einfacher und angenehmer. Petra, Lilli und ich, waren diejenigen die sich den Busch unter den Armen und Pussy abrasierten. Auch endlich vernünftig duschen, war möglich. Nur tagsüber, wenn unsere Fötzchen oder haut mit Sperma besudelt waren, wischen wir uns noch am Wassertrog. So zogen wir auch wieder neue Freier[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 10

Tja, jetzt war Maria wirklich die Herrin und ihre Trauer über den Verlust von Ehemann und Schwiegermutter hielt sich in Grenzen. Zwei Tage nach der Beerdigung, lief alles fast wieder wie früher. Nur waren die Jungs sehr viel friedlicher. Zwar mussten wir Mägde ihnen noch zu Diensten sein, ihre Schwänze lutschen, ihre Wichse schlucken, aber das sollte auch bald Geschichte[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 9

So ging es nun die nächsten Tage und Wochen. Hofarbeiten, Zofendienst, von Montag bis Freitag ließ ich mich von den Gästen benutzen, um zusätzlich Geld zu verdienen. Und da ich meinem Namen als -Fräulein Pervers-gerecht werden wollte, habe ich also viele Männerärsche geleckt und mich oft anpissen lassen. Drei bis vier Mal in der Woche, war mein -Ablecker- da. Dann[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 8

Am nächsten Morgen, zeigten mir die Mädels die kalte Schulter. Ich wusste nur nicht den Grund, also wartete ich die Gelegenheit ab und schnappte mir Lilli. Erst wollte sie nichts sagen, aber als ich ihr drohte, sie demnächst in ihrem Pisstopf zu ertränken. Wurde ihre Zunge locker. Die Jungs hätten sie gestern besonders gequält. Die Mägde wurden gestern angeleint und[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 7

Karl ging zu einem alten. Kleiderschrank. Die Türen knarrten und er holte Cowboystiefel mit Sporen daran, Zaumzeug und eine Reitgerte raus. Gedanklich schmerzte mein Arsch schon.Aber es kam anders! Ich musste diese ausgetretenen Stiefel anziehen und ihm helfen, dass Zaumzeug bei ihm anzulegen.Dann stellte er sich auf alle Viere und forderte mich auf, ihn zu reiten.Nichts leichter als das, dachte[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 6

Am nächsten Morgen, musste ich nicht arbeiten. Erstens hatte es meine Herrin so gesagt und zweitens, hatten die Mädels gemeint. Ich solle mich noch ausruhen. Also standen diese um fünf aus und ließen mich im Bett zurück. Richtig schlafen konnte ich nicht mehr. Ich hörte wie die Mägde unten im Haus arbeiteten und ich hörte aus Marias Stimme. Und wie[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 5

„Guten Morgen mein Schatz. Hast du gut geschlafen?“ Eine Stimme flüsterte mir zärtlich ins Ohr, ein streicheln durch mein Haar und ein süßes Gesicht schaute mich an. Lippen die mich dann küssten. „Guten Morgen. Die beste Nacht die ich je hatte.“ Und ich erwiderte den Kuss, der sich zu einem Zungenkuss entwickelte. Petra schaute rein und kicherte. „Hoffentlich seid ihr[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 4

Am nächsten Morgen weckte mich Lilli, wir hatten die Nacht zusammen verbracht. Ich hatte ihre Streicheleinheiten, ihre Wärme und Nähe genossen.Der erste Sonntag fing an. Waschen, ankleiden Stall ausmisten, Tiere füttern, Frühstück machen. Elisabeth war nicht mehr da, die Stimmung war nun besser. Sollte es aber nicht für uns Mädels werden, die vier wussten was heute passiert. Schwiegen aber. Nach[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 3

Ich stellte mich drauf ein, dass ich mich in den nächsten Tagen, ficken lassen würde.Doch Maria verbot es mir, ich wäre noch unrasiert.Naja, so konnte ich mich mehr eingewöhnen und ich sah auch mehr. Zum Beispiel, dass Maria nachts in Den Stall ging und der Hengst, danach wieherte und schnaubte. Konnte ja vieles heißen, aber war schon komisch. Oder das[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 2

Der nächste Morgen wurde ich in aller Frühe geweckt. Für uns Bedienstete hieß es jetzt, wieder waschen, anziehen und arbeiten. Petra weckte mich, wie sich dann herausstellte war sie auch Rumänin. Draußen hatte es sich über Nacht merklich abgekühlt, aber es gab für uns, keine andere Möglichkeit sich zu reinigen. Und jetzt, da es heller war, als gestern Nacht, sah[...]

weiterlesen

Die Magd Teil 1

Mein Name ist Dana, bin Rumänin, habe soeben meine Schule beendet und suchte einen Job. Da bekam ich das Angebot:-Haushaltshilfe in Österreich, 2000 €-. Das war mehr als das fünffache was ich hier in meinem Dorf verdiene, als Magd. Ich rief dort an, die Männerstimme war höflich und er freute sich, dass ich Erfahrungen auf dem Bauernhof habe. Mein Job[...]

weiterlesen

Seniorensex Teil 3

Das Abarbeiten der Wunschliste Teil 3 Nachdem Frank mich, ich Renate und dann ich Frank in den Po gefickt hatte, mussten wir uns ersteinmal ordentlich erholen und neue Kräfte tanken. Zu Dritt sassen wir in der Runde , nur Renate hatte etwas dünnes Seidiges übergezogen. Wir schauten uns in Ruhe das selbstgedrehte Video an. Wir Männer genossen unsere Nacktheit und[...]

weiterlesen

Zur Domina gemacht

Rekrutiert „Deckung hoch! Konzentriere dich, Mädchen!“ Der stämmige Trainer deutete einen Schlag mit seiner Linken zum Gesicht seiner Sparringspartnerin an, die diesen mit ihrem rechten Unterarm hektisch zu blocken suchte. Ihr Lowkick, mit dem sie seinen Angriff zu kontern suchte, ging fehl, sehr zum Ärger ihres Lehrers. Peter wischte sich mit dem Handgelenk seiner Rechten den Schweiß von der Stirn[...]

weiterlesen

Seniorensex Teil 2

Abarbeiten der Wunschliste Teil 2 nachdem Renate( Anfang 70 ) meine alte Bekannte sie war korpulent , gut proportionierter fester Hintern dicker leicht hängender Busen und ich eine Liste unerfüllter sexueller Wünsche aufgestellt hatten, waren wir seit einiger Zeit dabei diese abzuarbeiten.Uns Beiden machte das wirklich viel Freude unsere Geilheit trotz des Alters zu genießen und auszuleben und so manches[...]

weiterlesen